s((i))ghts

Blog für relevante Sichtweisen zum Zeitgeschehen. Twitter: @s_ights

Archive for the ‘Medien’ Category

without comments

Digitalisierung beschreibt, grob gesagt, die Umwandlung analoger Werte oder Daten in ein digital nutzbares Format. (…) Eigentlich betrifft diese Entwicklung alle Lebensbereiche.

Johanna Disselhoff, Wissensdialoge.de, 24. Januar 2017

Written by .

August 15th, 2018 at 11:49 am

without comments

Ein Journalist ist ein Journalist und kein Aktivist. Aber Faktentreue, das Streben nach Wahrhaftigkeit und die Orientierung an Humanismus und Menschenrechten schließen sich nicht aus. Falsch verstandene Neutralität macht aus Journalisten dagegen Sprachrohre von Kampagnenführern.

Georg Restle, 06.08.2018 via Twitter

Written by .

August 8th, 2018 at 5:23 pm

Posted in Medien

Tagged with , ,

without comments

»Journalistinnen und Journalisten sind nicht der verlängerte Ermittlungsarm der Polizei«, kritisierte [die Bundesgeschäftsführerin der Journalistengewerkschaft, Cornelia] Haß. Die Zusammenarbeit mit der Polizei habe fatale Folgen für die Akzeptanz und Glaubwürdigkeit journalistischer Arbeit, sagte sie. Anfragen der Polizei gingen nach »Zapp«-Informationen unter anderem an NDR, ZDF, N24, RTL, Sat.1 und n-tv sowie an mehrere Produktionsfirmen.

Elsa Koester, Neues Deutschland, 08.12.2017. Sender der RTL-Gruppe haben der Polizei Material zugänglich gemacht.
Read the rest of this entry »

without comments

Die Bedeutung von Nirvana ist nicht größer als die einer Jeans.

Martin Büsser

Written by .

August 5th, 2018 at 10:19 pm

Posted in Medien

Tagged with ,

without comments

Pressestellen der Polizei treten ernsthaft in Konkurrenz zu den Medien – so die alarmierende Ansicht des Presserats. Der kritisierte jetzt, dass die Beamten tun, was der Pressekodex den Medien in der Regel verbietet: die Herkunft von Tätern zu nennen. Dadurch könne beim Leser der Eindruck entstehen, die Presse verschweige etwas.

Alexander Becker, Meedia, 16.03.2018
Read the rest of this entry »

Written by .

August 5th, 2018 at 4:49 pm

without comments

Gleichwohl hat Yogeshwar einen Denkanstoß geliefert, den gerade Linke nicht ignorieren sollten, wenn sie Zukunft gestalten wollen. Denn er berührt zwei wesentliche Aspekte: Zum einen beleuchtet er das die Demokratie hochgradig gefährdende Potenzial des Kapitalismus digitaler Plattformen. Zum anderen macht er deutlich, dass darauf eine fortschrittliche politische Antwort gefunden werden muss.

Thomas Wagner, Neues Deutschland, 13.04.2018 Read the rest of this entry »

Written by .

August 5th, 2018 at 12:33 pm

without comments

Sich hinter künstlerischer Freiheit zu verstecken oder kalkulierte Geschmacklosigkeiten als Stilmittel zu verteidigen, ist lächerlich. Provokation um der Provokation willen ist substanzlos und dumm. Und eine Industrie, die ohne moralische und ethische Bedenken Menschen mit rassistischen, sexistischen und gewaltverherrlichenden Positionen nicht nur toleriert, sondern unter Vertrag nimmt und auch noch auszeichnet, ist skrupellos und korrupt.

Marius Müller-Westernhagen, Die Welt, 17.04.2018.
Statement zum mit dem Echo-Preis ausgezeichneten Rapper Kollegah wegen seiner antisemitischen Texte. Die Kritik Westerhagens besitzt auch jenseits der Musik – in der gesamten Medienindustrie – Gültigkeit. Read the rest of this entry »

Written by .

August 5th, 2018 at 10:49 am

without comments

Als Wissenschaftlerin, die Politikberatung macht: Haben Sie eine Erklärung für die CSU? Die letzten Umfragen zeigen doch, dass deren Rechtsruck auf der Jagd nach rechten Stimmen selbstverletzend ist?

Politik funktioniert in den letzten Jahren, und das sehe ich als großes Scheitern an, nach Bevölkerungsanalysen und Umfragen. Dabei geht politisches Handwerk verloren. Sigmar Gabriel verzichtete auf die Kanzlerkandidatur, weil ihm Analysten bescheinigten, er sei dafür nicht beliebt genug. Der Union hat man eingeredet, sie sei nicht mehr rechts, deswegen verliere sie an die Rechten. Da scheinen die Analysten aber falsch zu liegen. Die CDU hat 2013 eines ihrer besten Wahlergebnisse geholt, da hatte Merkel den Kurs stark in die Mitte gefahren, den Atomausstieg gefordert und die Abschaffung der Bundeswehr, Signale für die Homoehe gesendet und den Islam als Teil Deutschlands anerkannt. Auf die AfD mit ihren sechs Millionen Wählern richten sich alle Scheinwerfer, auf die immer noch acht Millionen Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe nicht. Aber wir machen das Narrativ auf, ausgerechnet die, die man hell ausleuchtet, seien die Vergessenen. Was wäre, wenn diese acht Millionen einmal sichtbar wären! Es ist an der Zeit, dass wir Vergessenen, denen in den letzten Jahren Zug um Zug das Land genommen wurde, sichtbarer werden.

Die Migrationsforscherin Naika Foroutan im Gespräch mit Andrea Dernbach, Der Tagesspiegel, 22.07.2018

Written by .

Juli 26th, 2018 at 11:23 am

without comments

In einer Studie machen die Sachverständigen klar, dass sie den Begriff „Fake News“ für unzureichend halten für die weitere Debatte. Sie sprechen lieber von „Desinformation“ und damit von einem komplexen Problemfeld, auf dem auch erfundene Informationen und Fakten zu einem gefährlichen Gemisch zusammengefügt werden.

Stefan Krempl, Heise Online, 13.03.2018
Read the rest of this entry »

Written by .

März 14th, 2018 at 7:38 am

without comments

Die Interpretation von Männlichkeit in Form des stereotypgeprägten Hipster-Grillmackers mit eiskaltem Craftbeer-Bier in der Hand und die Fresse vom Fleischfresswunsch verzerrt. Wie elend ist das, dass einem so eine deprimierende Inszenierung als Befreiung verkauft wird – und wovon denn bloß? Empathie und Salat, oder was?

Linus Volkmann rezensiert das Beef Magazin im Interview mit Thomas Venker u.a., Kaput Mag, 11.02.2018 Read the rest of this entry »

Written by .

Februar 16th, 2018 at 9:12 am