s((i))ghts

Blog für relevante Sichtweisen zum Zeitgeschehen. Twitter: @s_ights

Archive for the ‘Antifaschismus’ Category

without comments

Es ist ein – schlechter – rhetorischer Trick, diesen [Antifa-]Gruppen Widerstand zu verunmöglichen, indem man ihnen als einzige Art, sich zu wehren, ein sanftes Lächeln und ein paar warme Worte zugesteht. Es stimmt, dass Antifaschisten und Antifaschistinnen manchmal gewalttätig werden. Es stimmt total. Sie mussten es zum Beispiel in den Vierzigerjahren werden, um das faschistische Deutschland zu besiegen, weil höfliche Ansprachen manchmal nicht ausreichen.

Margarete Stokowski, Spiegel Online, 04.09.2018

 

Read the rest of this entry »

Written by .

September 4th, 2018 at 7:13 pm

without comments

Widerstand gegen Rechtsradikale muss radikal sein, es geht nicht anders. Radikal heißt in diesem Fall: breit aufgestellt, unnachgiebig, keine Menschenfeindlichkeit duldend. Die Nachrichten aus Chemnitz zeigen, dass Nazis in diesem Land zu wenig Angst haben.

Margarete Stokowski, Spiegel Online, 04.09.2018

Read the rest of this entry »

Written by .

September 4th, 2018 at 6:21 pm

without comments

Diejenigen, die das sagten, waren keine Glatzköpfe in Springer-Stiefeln und trugen auch keine Thor-Steinar-Klamotten. Es waren äußerlich besehen ganz normale sächsische Bürger. Sie würden sich vermutlich nicht selbst als Neo-Nazis verstehen, nur weil sie etwas den Holocaust bezweifeln und an ein Einsitzer-Volksflugzeug erinnern. Sie reden von „den Rechten“ und meinen nicht sich selbst. Bei PEGIDA sind sie allerdings ganz vorn mit dabei, wie zu hören war. Und morgen 15:00 Uhr, da wollen sie wieder zusammenkommen und demonstrieren…

Dr. Harald Lamprech, Confessio, 28.08.2018

Read the rest of this entry »

without comments

Heute mal ein Song. Das Bündnis Chemnitz Nazifrei hat diesen Song gepostet. Er fasst die Situation in der BRD gut zusammen und vermittelt zwischen den Menschen, die im gesellschaftlichen und globalen Umbruch stecken und in ihrer Orientierungslosigkeit die Werte der Aufklärung auf eine harte Probe stellen. Verteidigen wir unsere Werte der Emanzipation und schreiben die Geschichte, die in Deutschland einen rechten Turn erfährt, um! Sei dir der Kraft deines eigenen Handelns bewusst!

Organisiert den antifaschistischen Widerstand!

Written by .

August 30th, 2018 at 8:39 am

without comments

Antifaschismus ist die politische Ablehnung und Bekämpfung des Faschismus und möglicher Entwicklungen dorthin. Unter Faschismus wiederum versteht man grundsätzlich drei verschiedene Ebenen: Die Faschistische Ideologie; Bewegungen, Parteien und andere Zusammenschlüsse, die Faschismus etablieren wollen, sowie tatsächliche faschistische Regime. Letztere teilen bestimmte Wesensmerkmale: „[…] Gemeinsam ist ihnen a) eine charismatische, autoritäre Führerfigur, b) die strikte Unterwerfung unter das Führerprinzip und c) der hierarchische Aufbau der politischen Organisation; weiterhin d) das rechtsextreme, offen rassistische und fremdenfeindliche Gedankengut und e) die (in Bezug auf andere politische Überzeugungen) negative Eigendefinition (als antidemokratisch, anti-parlamentarisch, antiliberal, anti-humanistisch etc.).

Anja Schillhaneck, 19.05.2014
Read the rest of this entry »

Written by .

August 29th, 2018 at 7:47 am

without comments

This isn’t just a culture war – we need a radical anti-fascist movement right now (…) pop culture alone won’t save us from racism. Just look at the United States – the culture industry is undoubtedly progressive in its output, and yet the combined forces of YG, Mark Ruffalo and Beyoncé couldn’t keep Donald Trump out of the White House. We need more than just a reiteration of the values of diversity and cosmopolitanism. We need a truly radical anti-racist network that’s capable of mobilising mass opposition when the far right march, as well as being able to embed itself in communities to frustrate the far right’s ability to present itself as the champion of a downtrodden working class. Its favoured terrain is the culture war; instead, we should be out to gain territory.

Ash Sarkar, The Guardian, 21.08.2018
Read the rest of this entry »

Written by .

August 22nd, 2018 at 3:03 am

without comments

In diesem von den Rechten imaginierten Deutschland, so muss man es kommentieren, zählen die Hooligans dann wahrscheinlich Gänseblümchen auf dem Rasen vor dem Rheinenergiestadion, weil ja die vielen Fremden dann fehlen. Besonders verfängt bei den rechten Zuhörern, wenn die Redner sich dem Thema einer reinen Rasse widmen und gegen die Multikulti-Gesellschaft und ihre Vertreter wettern.

Andi Goral, Report-K, 18.08.2018
Read the rest of this entry »

Written by .

August 19th, 2018 at 10:09 am

without comments

Die aktive Abwehr menschenfeindlicher Positionen als Angriff auf Meinungsfreiheit darzustellen, ist von der amerikanischen Alt-Right bis zur italienischen Lega-Regierung ein Kernansatz rechter Politik.

Antifa AK Köln, 15.08.2018
Read the rest of this entry »

Written by .

August 15th, 2018 at 5:06 pm

without comments

[Menschenverachtende Hetzer*innen] sind, und man mag es kaum glauben, die Stichwortgeber*innen für die Flüchtlingspolitik der EU und Deutschlands.

Köln gegen Rechts, Aufruf gegen die Demonstration von PatriotenNRW, 07.08.2018

Written by .

August 14th, 2018 at 4:25 pm

without comments

Wer Menschen schon alleine wegen ihrer Herkunft und Religion diffamiert, ist keine Alternative sondern ein Schaden für Deutschland.

Ulrich Goldschmidt, Vorstandsvorsitzender des Verbandes Die Führungskräfte, ein Managerverband mit Sitz in Essen, managerSeminare, Heft 245, August 2018.

Written by .

August 8th, 2018 at 4:25 pm