s((i))ghts

Blog für relevante Sichtweisen zum Zeitgeschehen. Twitter: @s_ights

without comments

Man stelle sich vor, Andrea Nahles und Olaf Scholz wären irgendwann in den letzten Tagen oder Nächten vor die Kameras getreten, hätten mit staatstragender Miene der Kanzlerin ihrer Unterstützung versichert und zugleich ihre Minister aus dem Kabinett Merkel zurückgezogen, die Koalition vorübergehend ausgesetzt und zwar genau so lange, bis ein Innenminister entlassen ist und eine gewisse Regionalpartei sich wieder zu Koalition und Koalitionsvertrag bekennt und zu einem sachgemäßen Umgang mit den Koalitionspartnern zurückfindet. Stattdessen: „Der Geduldsfaden wird dünner“ titelt die SPD auf ihrer Homepage und betont die „klaren Worte“ ihrer Vorsitzenden zur Koalitionskrise. (…) Wundert sich wirklich irgendwer über den Niedergang dieser alten und verdienstvollen Partei, deren Funktionäre auch in dunkelsten Zeiten standhaft und mutig blieben (und genau deshalb auf politisches Asyl in anderen Ländern angewiesen waren)?

Arne Birnenstock via Lisa Steinmann via FB, 2018.

https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/der-geduldsfaden-wird-duenner/02/07/2018/

Leave a Reply