s((i))ghts

Blog für relevante Sichtweisen zum Zeitgeschehen. Twitter: @s_ights

Archive for the ‘Ebertplatz’ tag

without comments

Die Polizei spricht sich sogar dafür aus, den westlichen Teil mehrere Meter hoch komplett aufzuschütten, die städtische Arbeitsgruppe hält das aber für unverhältnismäßig. Die Künstler sollen den Platz möglichst weiter nutzen. Am heutigen Donnerstag behandelt der Stadtentwicklungsausschuss das Thema, der Stadtrat entscheidet am Dienstag über das Grobkonzept – und hat sich im Vorfeld fast geschlossen gegen den Wegfall der Zugänge ausgesprochen. Bis März sollen Kostenprognosen hinzugefügt, der Rat das verfeinerte Konzept endgültig absegnen. Die wichtigsten Fragen.

Matthias Hendorf, Kölnische Rundschau, 14.12.2017
Read the rest of this entry »

Written by .

Dezember 18th, 2017 at 9:47 am

No Go Ebertplatz

without comments

Indem Faschist_innen grinsend für Selfies auf dem Ebertplatz posieren, widerlegen sie ihre rassistische Behauptung einer „No Go Area“ eindrucksvoll selbst.

Die im Schatten von AfD und Pro-Spektrum auftretenden Neonazis sind allerdings real. Sie sind gewalttätig, werfen mit Flaschen und wollen andere Menschen verletzen oder töten. Dass nun ausgerechnet Neonazis das Areal als „No Go Area“ deklarieren, weil dort Drogen angeboten werden, lenkt davon ab, dass dort durch sie tatsächlich Gefahr für Leib und Leben entstanden ist.
Was deutsche Neonazis als NoGo-Areas in vielen deutschen Stadtteilen zwischen Dortmund und der sächsischen Provinz etabliert haben, heißt konkret: Ganze Menschengruppen können sich dort aufgrund ihrer Nationalität, Hautfarbe, Religion oder ihres „alternativen“ Aussehens nicht mehr hinwagen. Insofern hat es etwas zynisches, dass ausgerechnet Faschist_innen einen Begleitschutz in Köln anbieten wollen, während sie den Großteil der Menschen vernichten wollen.
Nehmen wir es ernst: wenn Neoazis NoGo-Areas deklarieren ist Schluss mit lustig!

Written by .

November 9th, 2017 at 4:44 pm