s((i))ghts

Blog für relevante Sichtweisen zum Zeitgeschehen. Twitter: @s_ights

Archive for the ‘Rechtsruck’ tag

without comments

Enthemmung und Verrohung haben das klassische rechte Lager verlassen und sich massiv ausgebreitet. Sie überschreiten eindeutig Grenzen und treffen kaum auf Widerstand. Die Polizei schaut oft weg oder macht uns (Mefienvertreter_innen; Anm. d. Verf.) als Störenfriede aus. (…) Aber das ist genau die Absicht, die sich dahinter verbirgt. Rechte und Rechtsextreme wollen selbst die Medienhoheit übernehmen und damit kritische Töne unterdrücken.

Andrea Röpke im Interview mit dem ZDF über den Pressefreiheit 2018-Report von Reporter ohne Grenzen, 18.04.2019

Read the rest of this entry »

Written by .

April 21st, 2019 at 1:13 pm

without comments

Man hat schon auch die Aufgabe zu schauen, welche Parolen neben einem gerufen werden und was auf den Plakaten steht, neben denen man läuft.

Cem Özdemir 2014 zu dem Phänomen rechter Massenkundgebungen durch Pegida in Dresden. Damals waren viele Politiker_innen der Ansicht, dass viele Menschen ahnungslose Mitläufer_innen seien.

Written by .

April 2nd, 2019 at 2:30 pm

without comments

Und sie werden ihre Fäuste in den Himmel recken zum Lied „Deutschland“ und sich gehen lassen, mehr noch als bei der Nationalmannschaft – und es wird ihnen so was von scheißegal sein, dass ein paar spitzfindige Feuilletonisten im Lied einen doppelten Boden entdeckt haben, nämlich die Zeile: „Deutschland, meine Liebe kann ich dir nicht geben, Deutschland.“ Diese Relativierung wird untergehen im Gebrüll, jede Wette. Und zurück bleibt ein Stadion voll mit dickbäuchigen Männern im Schein der lodernden Flammen, die „Deutschland“ skandieren. Deutschland. Deutschland. Deutschland. Deutschland. Deutschland. Deutschland.

Felix Dachsel, Vice, 29.03.2019

Jonas Engelmann hat es im Deutschlandfunk bereits auf den Punkt gebracht: Die Medien (und auch hiermit ich/wir) springen über die Stöckchen, welche uns die Band Rammstein hinhält. Insofern sind die Popteutonen tatsächlich ein Spiegel der Gesellschaft und haben lange vor der AfD erprobt, wie sich Diskurse nach rechts verschieben lassen ohne dass der Handel mit Boykottaufrufen reagierte, wir es anfänglich noch bei den Böhsen Onkelz der Fall war.

Das Vice Magazin macht’s richtig und thematisiert, dass das Problem letztlich die Fans sind (wenn ich auch die Stereotypisierung schwierig finde).

Was bisweilen nicht gesehen wird, dass die im Rammstein-Text besungene Ablehnung Deutschlands (und damit die Liedzeile) durchaus kompatibel mit Auffassungen der extremen Rechten sind. Ich verstehe diese Zeilen nicht im linksradikalen Sinne, so wie das Vice (und andere) es gerne haben wollen.
Read the rest of this entry »

without comments

Von Seiten der Schulleitung zeigen wir uns entsetzt über den Umgang von Teilen der Presse mit den erhobenen Vorwürfen. Aus der o.g. Chronologie wird deutlich,dass eine fundierte Stellungnahme seitens der Schule, auch aufgrund der zurückliegenden Ferien, nur nach einer gewissen Zeit erfolgen kann. Dennoch wurde von Teilen der Presselandschaft die Sichtweise der AfD-Fraktion bzw. die Wortwahl aus der SKA (Anm. Schriftliche Kleine Anfrage) übernommen, ohne dass die betroffene Schule die Zeit hatte, faktenbasiert zu antworten. Dies finden wir fahrlässig. Gerade in der aktuellen Debatte um „Fake News“, halbwahrheiten und journalistischen Standards, sollte ein fachlich fundierter, faktenbasierter Artikel wichtiger sein, als die „schnelle“ Aufmerksamkeit mit zum Teil möglichst „effekt-heischenden“ Überschriften und Kommentaren.

Die Schulleitung der Ida-Ehre-Schule, Hamburg, zu den Vorwürfen der AfD und des Hamburger Abendblattes, Linksextremismus an der Schule zu dulden, 21.03.2019
Read the rest of this entry »

without comments

Warum gewinnen in westlichen Gesellschaften, die jahrzehntelang durch Pluralisierungs-, Individualisierungs- und Liberalisierungsprozesse geprägt waren, Haltungen, Einstellungen und Gesellschaftsbilder an Bedeutung, die konträr zu diesen Trends stehen? (…) Die fraglichen Veränderungen betreffen längerfristige Verschiebungen in der Tiefenstruktur der Gesellschaft, nämlich »Veränderungen im allgemeinen Lebensgefühl, in den dominanten Auffassungen von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, der Definition der wichtigsten sozialen Gefahren und Ängste, der für am nötigsten gehaltenen sozialen und individuellen Kontrollen und der Auffassungen von Identität und Gemeinschaft – kurzum all das, was man mit dem Begriff des Zeitgeistes bezeichnet«

Cornelia Koppetsch, Merkur, 23.08.2018

Read the rest of this entry »

without comments

Der Aufstieg der autoritären Kräfte weltweit wäre ohne Medien nicht möglich gewesen, und zwar sowohl sozialer wie redaktioneller Medien. Die Verantwortung für eine weitere Stärkung der Rechten, Rechtsextremen, Autoritären liegt zum guten Teil bei ebendiesen Medien.

Sascha Lobo, Spiegel Online, 16.01.2018
Read the rest of this entry »

Written by .

Januar 16th, 2019 at 8:14 pm

without comments

Immer wieder stellen Staatsanwälte die Verfahren gegen Rechte ein, die andere bedrohen – mit geradezu absurden Begründungen. Einem Mann, Mitglied in einem Kampfsportverein in Rostock, der Journalisten mit den Worten bedrohte „Die Wahrheit, oder eure Köpfe auf den Tisch“, bescheinigte eine Rostocker Staatsanwältin, harmlos zu sein. Mit einer interessanten Begründung: „Es wird damit nicht eindeutig ein zukünftiges Verbrechen angedroht, sondern eher sprichwörtlich zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung aufgefordert“, schrieb die Staatsanwältin.

Annette Ramelsberger, Süddeutsche Zeitung, 09.01.2018

https://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextremismus-sachsen-anhalt-prozess-justiz-1.4280352

Written by .

Januar 10th, 2019 at 7:56 am

without comments

Musikerinnen und Musiker wie Helene Fischer oder Florian Silbereisen treten auf [antirassistischen] Veranstaltungen nicht auf. Das ist schlimm genug. Es ist das eigentliche Problem.

Jonas Leppin, Spiegel Online, 04.09.2018

Read the rest of this entry »

without comments

Schriftsteller! Angriffe auf das Buch, das Denken, das Wissen sind alltäglich geworden. Verleger! Fühlt ihr nicht, wie der Boden unter euren Füßen wankt? Beteiligt euch! Vorsicht führt hier nicht zur Rettung. Das Wissen ist ein sehr wertvolles Werkzeug zur Emanzipation vom persönlichen Elend, lasst es uns mit all unserer Energie verteidigen. Die Zeit, sich bedeckt zu halten, ist vorbei. Wenn ihr euch nicht beteiligt, bedeutet das, dass ihr einverstanden seid mit dem, was passiert: Es gibt nur Komplizen oder Rebellen.

Roberto Saviano
Read the rest of this entry »

Written by .

September 2nd, 2018 at 11:24 pm

Dietrich Bonhoeffer über die Dummheit

without comments

Das Zitat wurde der Lesbarkeit wegen leicht abgeändert.

Written by .

August 31st, 2018 at 4:48 pm