s((i))ghts

Blog für relevante Sichtweisen zum Zeitgeschehen. Twitter: @s_ights

without comments

Übrigens fließen selbst im Silicon Valley nicht Milch und Honig. In der Innenstadt von San Francisco verenden Obdachlose vor prall gefüllten Geschäften, in denen Google- und Facebook-Angestellte shoppen gehen. In den Büros manch eines Digitalkonzerns müssen die Mitarbeiter im Sommer Jacken und Schals tragen, weil sich die Klimaanlage nicht richtig regulieren lässt. Und wenn man in Kalifornien nachts von einer älteren Frau chauffiert wird, die jeden Tag zehn Stunden für Uber und Lyft fahren muss, weil Amazon den Laden platt gemacht hat, in dem sie beschäftigt war – dann ist man sogar ein bisschen froh, dass nicht jede neue Technologie und jedes disruptive Geschäftsmodell zuhause in Deutschland sofort mit Jubelgeschrei empfangen wird.

Wolfgang Kerler, Michael Förtsch und Ben Hartlmaier, Wired.de, 21.12.2018

https://www.wired.de/article/die-redaktion-von-wired-de-verabschiedet-sich-aber-ihr-muesst-trotzdem-keine-angst-vor-der-zukunft-haben

Written by .

Januar 11th, 2019 at 8:54 pm

Leave a Reply